Studie: Akzeptanz der Studienbeiträge an der Uni Augsburg

Bin gerade auf einen Artikel in unserer Heimatzeitung gestoßen, die investigativen Journalismus betrieben hat und mal nachgefragt hat, wie es eigentlich mit den Ergebnissen der Online-Umfrage unter Studierenden zu den Studienbeiträgen aussieht. Die Umfrage wurde bereits vor einem Jahr durchgeführt, die Ergebnisse aber wohl in der Schublade versenkt.

Kein Wunder: Laut dem Bericht spricht sich die Mehrzahl der Befragten (73 Prozent) gegen die Gebühren aus, wobei das größte revolutionäre Potenzial bei den Studierenden der Philosophisch-Sozialwissenschaftlichen Fakultät anzutreffen ist. 🙂 Die Wiwis sehen es wohl gelassener, dort ist nur gut die Hälfte komplett gegen Studienbeiträge.

Der maximale Betrag, der akzeptiert würde liegt bei 350 Euro. Es macht den Anschein, dass es weiterhin an Transparenz über die Verwendung der Beträge mangelt. Konkrete Verbesserungen werden leider nicht von allen wahrgenommen.

Den ganzen Artikel (leider ohne die komplette Studie!!) gibt es hier.

Update (20.05.09): Hier habe ich doch noch eine Pressemitteilung der Uni gefunden.