Zahlendreher

Am Samstag hatte ich ein Erlebnis der anderen Art. Ich habe im Moment einen Deal mit einer Freundin laufen, die ein Auslandssemester in Australien verbringt. Sollte ich im Lotto gewinnen, dann komm ich sie besuchen. Fairer Handel wie ich finde und deshalb habe ich spontan an einem Lotto-Geschäft Halt gemacht um mein Glück auf die Probe zu stellen. Dabei habe ich kurzzeitig alle Regeln der Stochastik vergessen, sonst hätte es mir den Spaß ja gleich verdorben. Im Geschäft habe ich dann sorgfältig meine Zahlen auf zwei Kästchen aufgeteilt – natürlich unter Berücksichtigung aller zur Verfügung stehenden Glückszahlen und sonstigen spontanen Eingebungen, die mir das Ticket nach down-under gesichert hätten. Richtig: Konjunktiv. Aber ich will die Dramaturgie der Story nicht durcheinander bringen. Als ich dann zahlen wollte, sieht mich die schätzungsweise 16-jährige Angestellte des Ladens kritisch von oben bis unten an und sagt: „Sind Sie denn überhaupt schon 18?“ Ich hab mich kurz umgedreht, vielleicht spricht sie ja mit der Person hinter mir – aber da stand niemand. Darauf ich: „Ähm..ich werde 27.“ Mit hochgezogener Augenbraue versuchte sich der Teenager als Lügendetektor und nachdem ich gemerkt habe, so komm ich nicht an meinen Lottoschein, fügte ich noch ein „Ich kann aber auch gerne meinen Ausweis zeigen“ an. Ja, das wäre ihr lieber sagte der Jungspund und ich musste also tatsächlich meinen Ausweis hervorkramen. So richtig überzeugt schien sie dann zwar immer noch nicht zu sein, aber weitere Kontrollmechanismen standen ihr gerade wohl nicht zur Verfügung, worauf sie den Lottoschein endlich entgegennahm. Ist das zu fassen? Ist das denn zu glauben? Und was ich auch seltsam finde: Warum siezt sie mich, wenn sie mich für annähernd gleichaltrig schätzt? So richtig irrwitzig wird die Geschichte, wenn man weiß, dass es so eine Art running gag im Freundeskreis ist, sich über mein Alter kaputt zu lachen. Haha..Bald 30 usw. Die Welt steht Kopf. Und für Australien muss ich mir jetzt definitiv Plan B überlegen.

3 Kommentare zu “Zahlendreher

  1. Daniel sagt:

    Ja, das kanne ich auch… so ähnlich…

    MIr wollen die Kellner immer das Seniorenessen im Restaurant andrehen. Aber ich werde doch erst 35….!! ;-(

  2. Reinmann sagt:

    In 10 Jahren freust du dich über so ein Kompliment, gleich um ein Jahrzehnt jünger geschätzt zu werden 😉

    Gabi

  3. taragramm sagt:

    Wenn es mir in zehn Jahren noch passiert, bestimmt! 🙂

    Viele Grüße,
    Tamara

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s